Bertram Lamm

Die Zusammenarbeit mit meinen Kolleg:innen motiviert mich jeden Tag.

Als Kundenbetreuer Technik hilft Bertram Lamm unseren Kund:innen und Fachpartner:innen bei allen Fragen rund um die innovativen Klimalösungen von Viessmann weiter.

Wenn das Team der Kundenbetreuung Technik in der Erfurter Viessmann Niederlassung um 7 Uhr die Telefonanlage einschaltet, ist die Kaffeemaschine bereits einmal durchgelaufen. An einem normalen Arbeitstag gehen hier rund 200 Anrufe ein, hinzu kommen E-Mails und auch persönliche Beratungstermine. „Wer den Job machen will, sollte auf jeden Fall kommunikativ und stressresistent sein“, sagt Bertram schmunzelnd. Gemeinsam mit seinen Kolleg:innen findet er eine Antwort auf alle Fragen, die die Fachpartner:innen und Kund:innen in der Region Thüringen zu den innovativen Klimalösungen von Viessmann haben. 

„Bei den Fachpartner:innen geht es häufig um konkrete Aufträge. Sie benötigen Ersatzteile, haben Fragen zu Geräten oder Terminen mit den Servicetechniker:innen“, sagt Bertram. „Die Endkund:innen suchen verstärkt die persönliche Beratung für nachhaltige Heiz- oder Kühllösungen. Seitdem die Energiewende so richtig im Gang ist, gibt es einen hohen Beratungsbedarf zu regenerativen Energien.“ Welche Anlage ist für welches Gebäude die richtige Lösung? Bertram steht mit Rat zur Seite und unterstützt ganz konkret jeden Tag Viessmanns Ziel, Lebensräume für zukünftige Generationen zu gestalten.

Ich bin hier sehr glücklich.

Bertram Lamm Kundenbetreuer Technik

Seit 2018 bringt Bertram sein technisches Fachwissen bei Viessmann ein. Zuvor arbeitete der gelernte Zentralheizungs- und Lüftungstechniker und staatlich geprüfte Techniker für Gebäudetechnik in einem Ingenieurbüro in Weimar. „Als Fachplaner und Bauleiter steckt man sehr tief in der Planung drin, ein Ende ist selten in Sicht. Man dreht sich um und da wartet bereits das nächste Projekt“, erzählt Bertram. Er suchte nach einer beruflichen Veränderung, bei der er sein Fachwissen auf andere Art einbringen kann. Ein ehemaliger Studienkollege, der bereits bei Viessmann arbeitete, machte ihn auf die Stellenanzeige in der Kundenbetreuung Technik aufmerksam. Für Bertram genau die richtige Perspektive: „Viessmann ist eine tolle Marke und ein großes Unternehmen, da wollte ich hin.“ Mit der ersten Bewerbung hatte er keinen Erfolg, doch er blieb dran. Als erneut eine Stelle ausgeschrieben war, nahm er einen zweiten Anlauf – und ist seitdem Teil des sechsköpfigen Teams in der Niederlassung Erfurt. „Ich bin sehr glücklich hier. Die Zusammenarbeit mit den Kolleg:innen motiviert mich jeden Tag“, sagt Bertram. 

Zum Start erhielt er umfangreiche Schulungen im Headquarter in Allendorf (Eder): Produktschulungen standen ebenso auf dem Programm wie SAP und weitere IT-Systeme, die die Kundenbetreuer:innen bei ihrer täglichen Arbeit nutzen. Vor Ort in Erfurt arbeitete ihn ein Kollege ein. Die teamorientierte Unternehmenskultur schätzt Bertram bis heute: „Wenn es ein Problem gibt, kann man immer die Kolleg:innen fragen – das ist toll!“ Zusätzlich helfen digitale Tools dabei, das Wissen zu bündeln und es für alle verfügbar zu machen.

Enge Zusammenarbeit mit vielen Teams

Die Kundenbetreuung ist Schnittstelle für ganz unterschiedliche Themen. Bertram und seine Kolleg:innen sind daher im Austausch mit vielen verschiedenen Teams bei Viessmann: „Wir haben bereichsübergreifende Arbeitsabläufe und arbeiten im Tagesgeschäft mit vielen verschiedenen Kolleg:innen zusammen – das reicht vom Technischen Dienst über die Logistik bis hin zu Pre-Sales und Buchhaltung.“ 

Auch mit den Fachpartner:innen in der Region verbindet die Kundenbetreuer:innen eine besondere, langjährige Zusammenarbeit. Bertram bezeichnet sie als „Berufsfreundschaft“: „Man kennt und schätzt sich. Bei Sport-Events und anderen Veranstaltungen tauschen wir uns auch mal über andere Themen als nur über den Job aus.“ 

Am schönsten ist es, für die Kund:innen oder Fachpartner:innen ein Problem lösen zu können.

Bertram Lamm Kundenbetreuer Technik

Was ihm an seiner Tätigkeit besonders gefällt? Da muss Bertram nicht lange überlegen: „Am schönsten ist es, für die Kund:innen oder Fachpartner:innen ein konkretes Problem lösen zu können. Außerdem wird es nie langweilig, weil täglich etwas Neues kommt.“ Auch die größere Perspektive motiviert Bertram: „Im Arbeitsalltag sind wir mit vielen kleinen Themen beschäftigt. Doch wenn ich da einmal rauszoome, dann spüre ich, welchen Mehrwert der eigene Job für das Gelingen der Energiewende hat.“

Ausgleich zu seiner Tätigkeit im Büro findet Bertram in der kleinen ländlichen Gemeinde, in der er lebt. Hier, 20 Minuten außerhalb von Erfurt, genießt er seine Freizeit am liebsten mit Freunden und Familie. Im Winter zieht es ihn aufs Snowboard oder in die Langlaufloipe. Zu allen anderen Jahreszeiten trifft man ihn auf dem Fußballplatz.

Zu unseren Produkten