Unternehmen

Erfolgreich die Energiewende meistern: Große Qualifizierungsoffensive bei Viessmann Climate Solutions

Geopolitische Krisen und eine dadurch beschleunigte Energiewende und digitale Transformation stellen Unternehmen und Handwerk in Deutschland vor große Herausforderungen. Die Viessmann Climate Solutions begegnet dem Fachkräftemangel und Strukturwandel seit diesem Jahr mit einer großen Qualifizierungsoffensive.

Fit für die Energiewende: Viessmann betreibt aktiv den systematischen Um- und Aufbau von Kompetenzen.
  • Viessmann Climate Solutions begegnet Fachkräftemangel und Strukturwandel mit großer Schulungs- und Qualifizierungsoffensive
  • Bis zum Ende des Jahres sind bereits über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Viessmann Climate Solutions in 10 Ländern in jobspezifischen “Learning Journeys” engagiert – Aktivitäten werden 2024 ausgebaut
  • Systematische Identifikation und Entwicklung von Zukunftskompetenzen für noch mehr Standort- und Arbeitsplatzsicherheit sowie Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden
  • Förderung des Programms durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

 

Allendorf (Eder), 24.10.2023 – Geopolitische Krisen und eine dadurch beschleunigte Energiewende und digitale Transformation stellen Unternehmen und Handwerk in Deutschland vor große Herausforderungen. Die Viessmann Climate Solutions begegnet dem Fachkräftemangel und Strukturwandel seit diesem Jahr mit einer großen Qualifizierungsoffensive: Mit einer Neujustierung von Jobs und Kompetenzanforderungen wird der Fortbestand des Unternehmens gesichert. Und zugleich wird mit passgenauen Up- und Reskilling-Angeboten für die am stärksten von der Veränderung betroffenen Jobs ebenso der Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden in diesem weiterentwickelten Unternehmensumfeld ermöglicht.

Die Unternehmen der Heizungsbranche sehen sich mit einer rapiden Verlagerung der Kompetenzanforderungen für Mitarbeitende im Rahmen der Energiewende konfrontiert: der Umstellung von fossilen auf klimaneutrale Technologien und Produkte sowie ganzheitliche Energiesysteme. Laut einer aktuellen Studie des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (Kofa) am Institut für deutsche Wirtschaft fehlen rund 14.000 Fachkräfte im Bereich „Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“. Zusätzlich fehlen rund 10.000 Fachkräfte im Bereich der Elektrotechnik, die ebenso von zentraler Bedeutung für die Energiewende sind.

Die Belegschaft bei Viessmann sieht sich als Möglichmacher:innen der Energiewende. Deshalb steht seit über einem Jahr der systematische Um- und Aufbau von Kompetenzen im Fokus. Neben generellen Upskilling-Angeboten, beispielsweise zum Aufbau von Datenexpertise, werden den Mitarbeitenden gezielt Qualifizierungsangebote für solche Jobs gemacht, bei denen sich die Anforderungen besonders stark verändern.

Jede sogenannte “Learning Journey” erstreckt sich insgesamt über einen Zeitraum von 6 bis 9 Monaten mit einer Nettolernzeit von 10 bis 12 Tagen und besteht aus rund 15 bis 20 Lernmodulen, die ganzheitlich auf den Aufbau technologischer und produktbezogener wie auch methodischer Zukunftskompetenzen des entsprechenden Jobs einzahlen. Die Lernmodule wurden allesamt - ganz im Sinne der “Co-Creation” - unter Einbindung von inzwischen über 200 Expertinnen und Experten aus der Viessmann Climate Solutions entwickelt.

Bis zum Ende des Jahres 2023 werden so bereits über 1.000 MitarbeiterInnen der Viessmann Climate Solutions in 10 europäischen Ländern in den systematischen Aufbau der “Zukunftskompetenzen” ihres jeweiligen Jobs gestartet sein – und die Planungen für 2024 sind bereits in vollem Gange! Durch diese echte Weiterentwicklung wird das Geschäft von Climate Solutions nicht nur wirtschaftlich resilient gegenüber den marktspezifischen Herausforderungen der Zukunft und so für einen langfristigen Erfolg aufgestellt – es wird zugleich auch eine gemeinsame, globale Unternehmens- und Lernkultur geprägt. Zugleich wird das Qualifizierungsangebot für Viessmann Fachpartner und Installateure virtuell und mit Schulungen vor Ort ausgebaut - basierend auf dem gleichen hohen Qualitätsanspruch an Trainings, der auch bei den Qualifizierungsangeboten für die Mitarbeitenden des Unternehmens an den Tag gelegt wird – denn nur so kann die Energiewende gemeinsam gestaltet werden.

Ergänzend hierzu stellt auch die berufliche Erstausbildung für Viessmann Climate Solutions schon heute mit insgesamt rund 270 Auszubildenden und Dualen Studenten in ganz Deutschland einen wesentlichen Eckpfeiler der Fachkräftesicherung dar. In den nächsten zwei Jahren wird auch hier das Angebot insbesondere an den Standorten Allendorf (Eder) und Berlin mit einem starken Fokus auf die Bereiche Produktion und Service ausgebaut. 

Die Qualifizierungsoffensive der Viessmann Climate Solutions wird seit Kurzem auch durch europäische Fördermittel unterstützt, die das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Förderrichtlinie "Wandel der Arbeit sozialpartnerschaftlich gestalten: weiter bilden und Gleichstellung fördern" aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) vergibt.

Thomas Heim, Chief Executive Officer, Executive Board Member, Viessmann Climate Solutions, sagt über die Qualifizierungsoffensive:  

“Viessmann hat sich über 106 Jahre hinweg zu einem ‘Global Player’ entwickelt und dabei die unterschiedlichsten transformativen Herausforderungen über Generationen und zusammen mit den Generationen der Mitarbeitenden stets erfolgreich gemeistert. Gerade jetzt in der Energiewende investieren wir folglich in unsere Familienmitglieder durch einen gezielten Kompetenzaufbau entlang der Wertschöpfungskette unseres Kerngeschäfts. Auf diesem Weg sichern wir als Arbeitgeber ein Beschäftigungsangebot für über 11.000 Menschen weltweit in einer Branche, die als einer der wichtigsten Stellhebel für den Klimaschutz gilt. Wenn hochqualifizierte Mitarbeitende befähigt bleiben, den Wandel und die Herausforderungen der Energiewende mit uns als Unternehmen zu bestreiten, dann ist dies auch ein Vorteil für alle!”

Frauke von Polier, Chief People Officer, Viessmann Group & Viessmann Climate Solutions:

“Vor dem Hintergrund der radikal beschleunigten Energiewende und des Fachkräftemangels, den wir schon seit einigen Jahren erleben, ist es für Viessmann selbstverständlich, in die eigene Belegschaft zu investieren und innovative kompetenzorientierte Ansätze zu etablieren - im Recruiting, in der Personalentwicklung und vor allem auch mit Blick auf den Umbau von Kompetenzen ganzer Unternehmensbereiche. Unsere ‘Learning Journeys’ sind daher fester Bestandteil unserer Strategie und zielen ganz bewusst nicht auf die aktuellen Kompetenzprofile einzelner Mitarbeitenden ab, sondern qualifizieren alle Stelleninhaberinnen und Stelleninhaber eines bestimmten Jobs gleichermaßen. Durch diesen innovativen Ansatz fördern wir nicht nur die individuelle Kompetenzerweiterung, sondern stärken auch einen kulturbildenden Wissensaustausch in unserer Organisation. Die Investition in die Qualifizierung unserer Mitarbeitenden ist damit mehr als nur eine betriebswirtschaftliche Entscheidung. Sie ist ein Bekenntnis zu unseren Mitarbeitenden, zur Region sowie unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und zeigt auf, wie die Energiewende durch unsere Unternehmenskultur und die Befähigung der Mitarbeitenden zu wirtschaftlicher Resilienz und langfristigen Erfolg führen kann.”

Matthias Godzik, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats:

“Unsere Kolleginnen und Kollegen sind im Rahmen der Energiewende vor vielseitige Herausforderungen gestellt, die neue, zukunftsgerichtete Kompetenzen erfordern. Als Betriebsrat sehen wir eine Investition in Qualifizierung und somit in die Erweiterung der Fachkompetenzen unserer Kolleginnen und Kollegen als unerlässlich an. Mit unseren zielgerichteten Up- und Reskilling-Angeboten, die in enger Zusammenarbeit zwischen der Unternehmensführung, dem Personalbereich und dem Betriebsrat sowie unter Einbeziehung der Fachbereiche entstanden sind, begleiten wir unsere Kolleginnen und Kollegen in einem systematischen Kompetenzaufbau, der zur Bewältigung der Energiewende notwendig ist. Dadurch sichern wir nicht nur die Beschäftigungsfähigkeit von über 11.000 Kolleginnen und Kollegen weltweit, sondern tragen auch zur Sicherung unseres Standorts in Allendorf bei und befähigen die Kolleginnen und Kollegen in ihren jeweiligen Jobs, sicherer für die Zukunft aufgestellt zu sein und die Energiewende und damit verbundene Transformation gemeinsam zu meistern.”

 

Über Viessmann

Das Familienunternehmen Viessmann wurde 1917 als Heiztechnik-Hersteller gegründet und ist heute ein weltweit führender Anbieter für nachhaltige Klima- (Wärme, Kälte, Wasser- und Luftqualität) und erneuerbare Energielösungen. Das Integrierte Viessmann Lösungsangebot verbindet Produkte und Systeme über digitale Plattformen und Dienstleistungen nahtlos miteinander und schafft so ein individualisiertes Wohlfühlklima für die NutzerInnen. Alle Aktivitäten basieren auf dem Unternehmensleitbild “Wir gestalten Lebensräume für zukünftige Generationen”. Das ist die Verantwortung, der sich die starke Viessmann Climate Solutions gemeinsam mit ihren (Handwerks-)Partnern jeden Tag stellt. 

 

Pressekontakt
Jörg Schmidt
Deputy Head of Corporate Communications
Mail: smdj@viessmann.com
T: +4915115168389

Fachlich verantwortliche Ansprechpartnerin
Carolin Widenka
Director Development, Performance & Rewards
Mail: carolin.widenka@viessmann.com
T: +49 151 74656169

Zu unseren Produkten